Indianernachmittage

Klicke auf die Bilder, um sie gross zu sehen

Zuerst haben wir unsere Kopfschmücke hergestellt, mit ein bis zwei echte Hühnerfedern; dann haben wir uns nach indianischen Vorlagen kriegsbemalt, und auch unseren Ponys Zarte Blume, Der-mit-den-Tupfen, Kleiner Schwarzer Donner und Schwarzer Pfeil mit magischen Zeichen bemalt. Dann startete der lange Zug Richtung Wald, wo wir Feuer anfachten, Steckenbrote brieten und Zarte Blume feierten, der just 10 Sommer alt wurde. Mit sebst gebastelten Bogen und Pfeilen veranstalteten wir Zielübungen, uund kehrten danach wieder zum Lagerplatz zurück

Merlins grosser Tag - Auffahrtsumritt in Sempach

Dressur am langen Zügel

Dressur am langen Zügel ist eine ideale Art, sich mit den Shettys zu beschäftigen und auch anspruchsvolle Aufgaben zu lösen, wenn man schon zu gross ist, um auf ihnen zu reiten. Disziplin, Koordination und Gehorsam werden dabei gut geschult. Wanaka, Coralie und Darlina haben das Reglement ds SVPK für die Prüfung in Dressur am langen Zügel genau studiert und die Figuren auf der grossen Weide mit den Ponys geübt (Nanouk musste manchmal etwas gebremst werden, wenn er schnaubend wie eine Lok im Gallop lospreschte). Schlussendlich war der grosse Tag da, und Mimir und Merlin fuhren herausgeputzt mit schick angekleideten Fahrerinnen nach Sins.Die Ponys staunten nicht schlecht ob der Menge an anderen Ponys, die herumwimmelten, wieherten, trabten, schnaubten. Merlin wurde ziemlich aus dem Konzept gebracht durch einen Hengst, der aus einem Gebüsch in der Nähe des Buchstabens C herauswieherte und herumraschelte.

Klicke auf die Bilder, um sie gross zu sehen

Merlin bei einem Kunstück
Winterlicher Ausritt auf Lokka
Merlin mit zwei Fans